AKTUELL

Erdsonden- oder Grundwasserwärmepumpe?

Eine Sondierbohrung in Gelterkinden hat gezeigt, dass die Ergiebigkeit des Grundwassers nicht ausreicht um die benötigte Heizleistung zu gewährleisten. Um dennoch die Erdwärme nutzen zu können, wurde durch die EBERHARD & Partner AG geprüft , ob ein Erdsondenfeld den Wärmebedarf decken kann.
Die Herausforderung war dabei die durch die Geologie gegebene Bohrtiefenbeschränkung von max. 90 m. Mit dem EED-Programm (Earth-Energy Designer) wurde der Heiz- und Kühlbetrieb gemäss SIA 384/6 über 50 Betriebsjahre simuliert. Die Simulation hat gezeigt, dass das vorgesehene Sondenfeld nach rund 10 Jahren übernutzt wäre.
Die EBERHARD & Partner AG arbeitet derzeit zusammen mit dem Heizungsfachmann an einer Optimierung des Sondenfeldes und der Heizanlage.

General Guisan-Strasse 2
CH - 5000 Aarau
T 062 834 40 60
F 062 834 40 61

Kontakt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok